Gute Nachrichten haben uns diese Woche erreicht. Zwar wurde das Auswärtsspiel am 18. Spieltag beim TuS Leimen mit 0:5 verloren, allerdings haben die Gastgeber in diesem Spiel vier Spieler eingesetzt die im vorherigen Pflichtspiel der ersten Mannschaft zum Einsatz kamen. Erlaubt sind maximal drei Spieler. Der Verband hat daher das Spiel mit 2:0 Toren und 3 Punkten für den SVV gewertet.

Hierzu möchten wir anmerken, dass wir grundsätzlich faire Verlierer sind und sicher nicht aus Boshaftigkeit oder ähnlichen Gründen Widerspruch gegen das damalige Ergebnis eingelegt haben. Allerdings gibt es nunmal auch einen gewissen Fair Play Gedanken. Und der war in diesem Spiel aus unserer Sicht nicht erfüllt. Wenn ein Verein eine zweite Mannschaft meldet, sollte auch dafür gesorgt sein, dass dieses Team genügend Spieler zur Verfügung hat. Und gerade in einem Spiel 9 gegen 9 muss man das erwarten können. Dass dann jedoch quasi die Hälfte der Mannschaft aus Spielern besteht die auch drei Klassen höher in der Bezirksliga zum Einsatz kommen, ist für uns nicht akzeptabel.

Außerdem haben ja nicht wir die Regeln gemacht 🙂

Vielleicht ist dieses Urteil ja auch ein Hinweis an andere zweite Mannschaften besser zweimal hinzuschauen, wer in den unteren Klassen aufgefahren wird.

Freuen wir uns also über drei unerwartete Punkte und schließen das Thema hiermit ab.